09.09.2020

PM: Grüne: Menschen aus Moria evakuieren – Osnabrück hat Platz

In der vergangenen Nacht hat sich die Situation im griechischen Geflüchtetenlager Moria dramatisch verschlechtert. Viele Menschen haben durch die dort brennenden Feuer die wenigen Habseligkeiten verloren, die sie noch hatten. Es gibt keine Aussicht auf einen sicheren Schlafplatz. Menschen, die sich vor den Flammen retten konnten, berichten von vielen Toten. Gleichzeitig ist das Risiko, dass sich dort nun das Corona-Virus noch stärker ausbreitet, besonders hoch.

„Vor einigen Monaten sind knapp 50 Kinder und Jugendliche aus Moria nach Deutschland gekommen, sie wurden zunächst im Landkreis Osnabrück aufgenommen. Das war richtig und wichtig“ erklärt Loreto Bieritz, Sprecherin des grünen Kreisverbands Osnabrück. Aus Sicht der Grünen muss besonders jetzt allerdings noch deutlich mehr getan werden: „Wir müssen uns jetzt beeilen, alle Menschen aus diesen unwürdigen Zuständen herauszuholen. Die Stadt Osnabrück hat Platz und kann mehr Menschen aufnehmen. Der Rat hat beschlossen, die Stadt zum sicheren Hafen zu machen und sich bei der Bundesregierung für eine menschlichere Asylpolitik einzusetzen. Diesen Worten müssen jetzt auch Taten folgen.“

Dazu gehört aus Sicht der Grünen auch die Aussetzung der Abschiebungen nach Griechenland. Erst vor Kurzem hat der Fall von Ahmad Albik für Aufsehen gesorgt, der trotz Arbeits- und Studienplatz aus Osnabrück nach Griechenland abgeschoben werden soll. Jonas Graeber, Sprecher des grünen Kreisverbands, sagt dazu: „Die Ausländerbehörde in Osnabrück arbeitet immer noch aktiv daran, Menschen nach Griechenland abzuschieben. In Griechenland landen die Menschen dann in absoluter Unsicherheit, die griechischen Behörden sind nicht in der Lage Sicherheit und Perspektive zu bieten. Die aktuelle Corona-Situation und die Feuer von letzter Nacht haben diese Situation noch einmal deutlich verschlechtert. In einer solchen Lage darf nicht nach Griechenland abgeschoben werden, wir brauchen jetzt einen Abschiebestopp und echte Perspektiven für die Menschen hier vor Ort. Dafür muss sich die Stadt auch auf Landes- und Bundesebene einsetzen und ein konkretes Aufnahmeangebot an Land und Bund machen.“

URL:https://gruene-os.de/startseite/einzelansicht-gemstartseite-sv-u-fraktion/article/pm_gruene_menschen_aus_moria_evakuieren_osnabrueck_hat_platz/